Regenbogenyoga
           für ein gesundes und selbstbestimmtes Leben!
 

Mein Luna Yoga 

Luna Yoga wurzelt im klassischen Hatha Yoga indischen Ursprungs. Dazu ergänzen sich Heilweisen und Therapieformen aus vielen Ländern und Naturvölkern der Erde. Das Spektrum geht von sanften Dehn– und Spürübungen in Bewegung und Haltung bis zu kräftigenden Stellungen. Die Tierwelt und weitere Kreationen sind uns dabei Vorbilder, wie Robbe, Bärin, Pharaonin. Etwas Besonderes sind die Beckentänze. Im Becken entfalten sich Vitalität und Gesundheit. Es ist der Ort wo der Schöpfungsakt beginnt. Sehr kraftvoll geübt können die Tänze Blutungs- und Eisprungauslösend sein, was den weiblichen Zyklus reguliert. Als Frau im Wechsel trägt es mich mit Leichtigkeit und Freude durch diese Zeit. Gestärkt wird die Beckenbodenmuskultur, sie gibt Geduld, Stabilität und Durchhaltevermögen. Mit Achtsamkeit geübt geht es tief ins Spüren und Wahrnehmen. Für mich ist es ein Weg zu mir selbst. Luna Yoga ist mein Präventionsbaustein Nr. 1. und entwickelt sich immer weiter. Durch die Gründerin Adelheid Ohlig und auch durch mich werden weitere Übungen kreiert. Es gibt noch so viel Körperräume und Bewegungsspiele zu entdecken. 

In meine Übungspraxis fliesen Atemtechniken mit ein, mal kraftvoll und energetisierend geübt oder kreativ und sanft. Der Atemrhythmus ist bei jeder Yogini bei jedem Yogi individuell. Es gibt den Einatemyogi, die atmen ein in der Anspannung. Genauso gibt es den, der ausatmet, wenn er in die Dehnung, Bewegung oder Anspannung geht. Es lohnt sich darauf die Aufmerksamkeit zu lenken und den Unterschied selbst wahrzunehmen. Jeder Mensch ist individuell und einzigartig, wie sein Atem.

Wenn du jetzt neugierig geworden bist, dann probiere es einfach mal aus. Du bist herzlich eingeladen zu einer gratis Schnupperstunde. Schreibe mir einfach eine e-mail oder ruf mich gerne an: +49 160 95 401 882



08-2016_Iris-3350_web
08-2016_Iris-3350_web
08-2016_Iris-3580_web
08-2016_Iris-3580_web
08-2016_Iris-3399_web
08-2016_Iris-3399_web

Fotos: Manuela-Zine.at


                                     


L ebensfreude in Haltung und Bewegung

U nterleib und Beckenkraft stärken

N atürlichen Zyklen hingeben

A temfrische individuell


Y in – Kräfte entfalten

O effnen von Körperräumen

G anzheitlich spüren und wahrnehmen

A chtsam sein mit sich und allen Wesen