Regenbogenyoga
           für ein gesundes und selbstbestimmtes Leben!
 


Darm-Gesundheit


Der Darm ist die zentrale Schaltstelle in unserem Körper für unser körperliches, mentales und emotionales Wohlbefinden. Im Darm sitzt die Gesundheit und ist Präventionsbaustein Nr. 2.


Wusstest Du,   …


  • dass die komplette Versorgung mit Nährstoffen für jedes andere Organ und jede einzelne Zelle über den Darm läuft?
  • wie wichtig dein Darm für dein Immunsystem ist?  80 % des Immunsystems befindet sich im Darm.
  • dass ein dauerhaft geschwächter und unsauberer Darm zu einem durchlässigen Darm führen kann? Man nennt das Leaky-Gut. Das führt zu unspezifischen Krankheitssymptomen und Autoimmunerkrankungen.
  • dass es leichter geht abzunehmen, wenn dein Darm gute Bakterien hat, also das Darm-Mikrobiom bzw. die Darmflora intakt ist?
  • dass 90 % der Informationen vom Darm zum Gehirn gesendet werden und nur 10 % vom Gehirn zum Darm? Er ist also für unsere Gehirnleistung verantwortlich. Folglich auch für unser menschliches Verhalten und die Gefühle.
  • dass im Darm Glückshormone produziert werden? Er hat also großen Einfluss auf unsere Stimmung.
  • dass wahre Schönheit sichtbar von innen kommt?
  • dass deine Gesundheit maßgeblich von deinem Säure-Basenhaushalt abhängig ist und der Darm eine zentrale Rolle dabei spielt?
  • dass die Darm- und Gehirngesundheit mit Zellgesundheit beginnt und die Zellvitalität durch eine normale Ernährung auch in Bioqualität nicht mehr gewährleistet ist?
  • dass für eine gute Verdauungsarbeit der Darm mindestes 30 g Ballaststoffe benötigt? Das ist enthalten in 10 Äpfel oder 1 kg Karotten oder 6 Scheiben Vollkornbrot. Das ist die tägliche Mindesmenge -  wer schafft das? In afrikanischen Ländern werden sogar 80 g Ballaststoffe täglich verzehrt.
  • dass wir mit einem gesunden und sauberen Darm und einem artenreichen Mikrobiom 20.000 Gene aktivieren können?


Gerne kannst du deinen Darm selber testen, wie aktiv die Verdauung ist. Dafür schluckst du eine Handvoll Sonnenblumenkerne, das möglichst unzerkaut. Wenn diese in ca. 6-8 Stunden über den Stuhlgang wieder ausgeschieden werden, dann ist das gut. Dauert es allerdings wesentlich länger, dann wird es höchste Zeit den Darm auf Vordermann zu bringen. Möchtest du präventiv für deine Gesundheit etwas tun? Dann empfehle ich dir eine begleitete Darmreinigungs-Kur zweimal im Jahr durchzuführen.